Die 2Zylinderasphaltfräse

Fighter oder nicht Fighter…

 

…nun die Diskussion hatten wir ja schon mal. Man nehme ein Motorrad aus der Großserienproduktion und fange an es zu ändern. Nur ab wann ist es denn nun ein Fighter? Reicht ne andere Farbe die es im Original nicht gibt, ein paar andere Lämpchen, Bananenheck und Alien-Maske oder reichen schon ein paar nicht ganz so auffällige Veränderungen?  Ich persönlich tendiere eher zu letzterem…halt mehr sein als Schein. ;o)

 

Man nehme eine Suzuki SV 1000 N, günstig erstanden daher leider in silbern. Egal, schwarz währ mir zwar lieber gewesen aber ist halt so. Ein paar Eindrücke zum Originalzustand:  Vorderreifen ist runter, Öl auf Minimum, original Lenkungsdämpfer ist abgebaut, Fußrasten angeschrabbel, Auspuff zerkratzt, kleine Lackschäden aber nicht weiter tragisch, Motor gehört mal richtig eingestellt, Licht geht nicht, kleine gelbe Blinkerchen dran, kurzer Kennzeichenhalter verbaut, etwas zu groß geratene universal Scheibe angepappt, vom Vorbesitzer entfernter Ansaugschnorchel, Sitzbankabdeckung hinten + Sitzbank im Karton nebst div.Kleinteilen. Kann und wird natürlich nicht alles so bleiben.

  DIGITAL CAMERA

Das Fahrverhalten bei den ersten Testfahrten erwies sich als äußerst bescheiden…kippelig und unruhig bei 170km/h fing die Kiste an sich aufzuschaukeln, das Fahrwerk war für meinen Fahrstiel definitiv falsch eingestellt, der Lenker war mir zu schmal,   der Motor ruckelte im Schiebebetrieb ein klein wenig. Aber ich hatte da schon so meine Vorstellung woran das alles lag…und eine Herausforderung was das schon alle male.

 

Die Änderungen: Vor der ersten Testfahrt gab es natürlich erst mal einen Ölwechsel und eine Durchsicht aller Haupt-Komponenten, ebenso wurde das defekte Glühmittel im Scheinwerfer gegen ein neues getauscht. Nach den Testfahrten kam dann die Elektrik etwas näher unter die Lupe, einige Steckverbindungen waren recht korrodiert. Diese habe ich dann gereinigt und ordentlich mit Kontaktspray behandelt, seitdem ist auch das Ruckeln weg. Den Kennzeichenhalter habe ich etwas mehr nach oben gebogen da er mir doch recht nah am Hinterrad schien. Das Federbein wurde von der Vorspannung her mehr gespannt und die anderen Einstellmöglichkeiten erst mal wieder zurück auf original gedreht. Den Lenker habe ich gegen einen SB-Lenker getauscht, die Griffgummis sind etwas dickeren Moosgummiteilen gewichen und die Susi-Vierkantchrom-Spiegel sind gegen Lenkerenden-Spiegel ersetzt worden. Die erste Montage der Spiegel ging mal kräftig nach hinten los, im wahrsten Sinne des Wortes, denn auf den ersten 500m Fahrt hatte ich den Linken fast verloren. Die originale Gussklemmung war glatt abgebrochen also zurück und aus dem guten alten Bausortiment Schwerlastdübel zur Spiegelfixierung  eingesetzt. Seitdem hält es bombenfest.

 

Die Reifen (Metzeler Z6) sind für mich nun keine Neuigkeit, hatte die bereits auf der Hornet montiert und war eigentlich recht zufrieden. Laufleistung damals bei mir ca.9000km, allerdings bis zum bitteren Ende und mit ebenso erschreckendem Fahrverhalten gegen Ende zu. Also weg mit dem Reifen und meinen allseits geliebten Conti RoadAttack drauf gezogen, Laufleistung und Gripp sind akzeptabel, bei sehr gutmütigem Fahrverhalten. Wenn was rutscht dann kündigt sich das recht früh und deutlich an, ohne gefährlich zu wirken. Ein paar LSL Crashpads sind mittlerweile montiert (hoffe ich brauch die nie) und eine Heckhöherlegung 25mm von Metisse angebaut (dazu später mehr). Das Pendeln bei 170 war nach Anbau des Lenkungsdämpfers weg, allerdings sind dann auch schnelle Richtungswechsel eine echte Herausforderung. Der Dämpfer ging einfach zu schwer, zur Änderung an dem Teil später mehr. Will sagen das Pendeln ist weg und die Kiste fährt sich mittlerweile fast wie ne 125er. Die Höherlegung und die neuen Reifen tragen natürlich einiges dazu bei und es lenkt sich definitiv leichter. Das Fahrwerk ist dann auch schon so recht gut auf meine Bedürfnisse und die Straßenverhältnisse der guten alten Eifel abgestimmt, die Grundabstimmung vom Werk scheint jedoch etwas für magersüchtige Europäer zu sein. In der jetzigen Einstellung ist sie nicht zu hart aber auch nicht zu weich mit einem guten Maß an negativ Federweg, bei den kaputten Wegen schon überlebenswichtig und die Bandscheiben danken es einem auch. Geht ohne zu murren bis auf die Reifenkante und verhält sich dabei sehr angenehm.

DIGITAL CAMERA

DIGITAL CAMERA

Mittlerweile habe ich die mega Auspufftöpfe gegen einen Satz Ixil Xtrem Shorty getauscht. Sehen einfach besser aus, haben nur noch die Hälfe an Gewicht und endlich hört sich die Susi nach was an. Die Pötte lassen sich in 3 Varianten anbauen…1.Straßentauglich sprich mit ABE und legalem DB-Killer…hört sich dennoch recht laut und schön dumpf an, bei 4000-5000 Umdrehungen jedoch fast wie die originalen, 2.Sporteinsätze…etwas größer dimensionierte DB-Killer, meiner Meinung nach schon zu laut und sicher auch nicht mehr ABE konform…3. Offen, es werden lediglich zwei Scheiben eingesetzt damit das Endstück richtig klemmt, über die Geräuschkulisse brauch ich wohl nix zu sagen. Tinitus lässt grüßen. Eine Höherlegung oder besser gesagt eine Schrägstellung der Abgasführung ist noch in Arbeit, wird dann auch zur Folge haben das die hinteren Fußrasten verschwinden. Zum optischen Sammelsurium  hat sich mittlerweile ein Bugspoiler gesellt, zufällig zugelaufen und knatsch blau…ok ist zufällig mit der schwarzen Sprühdose in Berührung gekommen und muss nur noch montiert werden, es fehlen jedoch da noch einige Halter, werde wohl wieder mal ein wenig Flachmaterial besorgen müssen. Um den Ölkühler besser vor Steinschlag zu schützen habe ich zusätzlich zur Gitterabdeckung ein Alublech montiert. Der Wasserkühler muss sich da noch etwas gedulden, Gitter ist aber schon in Arbeit. Die zu groß geratene Scheibe ist einer kleineren eigentlich identischen….die ich noch rumliegen hatte, jedoch um 1/3 gekürzten Scheibe gewichen…natürlich ist die auch in klassisch schwarz gehalten. Apropos Schwarz…hab mich entschlossen einen schwarzen Streifen über Front Fender, Tank und Heck zu kredenzen. Hoffe mal das wird was, ansonst fliegt es wieder runter. Den Umbau auf einen Zubehörtacho und die Montage eines DE Scheinwerfers habe ich gestoppt da es mir einfach nicht gefallen hat. Ich lass vorerst lieber den klassischen Rundscheinwerfer drauf, für das Mäusekino muss ich mir noch was überlegen, wir wohl eine kleine Winterarbeit oder auch nicht.

 

03.08.08 Update

Weiter gehts…

…Bugspoiler ist zwischenzeitig montiert, die Halter hierfür sind selbst gefertigt und die Dekostreifen sind geklebt…schaut ganz nett aus aber leider ist das mit den Aufklebern nicht so mein Ding, gefällt mir vom Design her aber sehr gut und wird wohl auf kurz oder lang mal durch eine ordentliche Lackierung ersetzt. Hab mir zu dem einen Scottoiler geleistet, als faule Socke die beste Investition fürs Kettenleben verlängern. Die montierte Scheibe wird nochmals um ein paar Zentimeter gekürzt, die Oberkante wird dann etwa in Höhe des Tachos enden. Kommt aber dann wirklich erst später. 😉

29.07.09 Update

Nach langer Zeit bin ich mal wieder dazu gekommen was zu schreiben…

…zwischenzeitig haben sich ein Paar kleine Änderungen ergeben…die Auspuffhöherlegung habe ich gegen ein paar Keilscheiben ersetzt da mir der höhergesetzte Auspuff die Gepäckrolle angebrutzelt hat. Habe eine 20mm Lenkererhöhung montiert, das Fahren längerer Strecken ist entspannter. Die original Gabelfedern sind einem Satz Wilbersfedern gewichen, die Vorderpartie ist seit dem um welten ruhiger. Reifen sind wieder die guten Z6 drauf, diesmal aber als Interact mit sehr zufrieden stellenden Fahreigenschaften. Den eingebauten Wiederstand zum entdrosseln im 2-3 Gang habe ich wieder raus genommen da mir die Kiste danach zu unruhig lief, da verzichte ich lieber aus das kleine Leistungsplus. Die Lösung mit den nach unten gesetzten Lenkerendenspiegeln überzeugt mich immer noch nicht richtig, werde die wohl eher wieder nach oben setzen um wenigsten ein bischen den Rückblick zu wahren.  🙂

k800_js6-1

29.11.09 Ende

Nach kurzem hin und her hab ich die Kiste verkauft und mir ein anderes 2 Zylinderspielzeug zu gelegt, dennoch wars ne klasse Maschine… 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.